Verband der Forstwarte Österreich
Verband der Forstwarte Österreich
Home Verband Der Forstwart AktuellJobforum Links Kontakt
Verband der Forstwarte Österreich
Verband der Forstwarte Österreich
Verband der Forstwarte Österreich Verband der Forstwarte Österreich Verband der Forstwarte Österreich Verband der Forstwarte Österreich
Verband der Forstwarte Österreich Verband der Forstwarte Österreich Verband der Forstwarte Österreich
Verband der Forstwarte Österreich Der Forstwart Verband der Forstwarte Österreich Verband der Forstwarte Österreich
Verband der Forstwarte Österreich Verband der Forstwarte Österreich Verband der Forstwarte Österreich
Verband der Forstwarte Österreich
Verband der Forstwarte Österreich
Verband der Forstwarte Österreich
Verband der Forstwarte Österreich
Verband der Forstwarte Österreich
Verband der Forstwarte Österreich
Verband der Forstwarte Österreich Verband der Forstwarte Österreich Verband der Forstwarte Österreich
 
Das österreichische Bildungswesen sieht für den Forstsektor mehrere Varianten an Schulen an. Neben der Försterausbildung über die fünfjährige höhere Schule und dem dreijährigen Aufbaulehrgang gibt es seit 1975 die Forstfachschule in Waidhofen/Ybbs, die im Rahmen der Berufserstausbildung bundesweit als einzige Schule Österreichs Forstwarte ausbildet! Die Forstfachschule kann nach dem 9. Schuljahr besucht werden, wobei aus Jugendschutzgründen das Mindestalter 16 Jahre (Motorsägenarbeit, Jagdausbildung) beträgt.
 
Verband der Forstwarte ÖsterreichDie Schüler haben im überwiegenden Maß bereits eine Lehre (Schlosser, Tischler, Fleischer usw.) oder eine landwirtschaftliche Fachschule absolviert. Sie ist eine einjährige, berufsbildende, mittlere Schule und untersteht hinsichtlich der forstfachlichen Inhalte der Ausbildung und der Schulerhaltung dem BMLFUW; hinsichtlich des Schulrechtes sowie der pädagogischen Inhalte dem BMUKK.
 
Verband der Forstwarte Österreich
Die Forstfachschule kann nach dem 9. Schuljahr besucht werden, wobei aus Jugendschutzgründen das Mindestalter 16 Jahre (Motorsägenarbeit, Jagdausbildung) beträgt. Die Schüler haben im überwiegenden Maß bereits eine Lehre (Schlosser, Tischler, Fleischer usw.) oder eine landwirtschaftliche Fachschule absolviert.
 
Gesetzlicher Auftrag laut Forstgesetz

Der Auftrag und die Aufgaben der Forstfachschule - den Schülern die erforderlichen fachlichen Kenntnisse zu vermitteln, die sie befähigen die Aufgaben eines zugeteilten Forstorganes (forstlicher Betriebsdienst), im jagdlichen Betriebsdienst, für den Forstschutzdienst und für den forstlichen Beratungsdienst (bei Behörde oder Landwirtschaftskammer) zu erfüllen – sind im Forstgesetz klar geregelt. In einer intensiven theoretischen Ausbildung erwirbt man die wichtigsten forstlichen, forsttechnischen und jagdlichen Kenntnisse, die im praktischen Unterricht angewendet werden. Ein Schwerpunkt ist auch der praktisch Umgang mit den eingesetzten Maschinen und Geräten um sich persönliche Fertigkeiten anzueignen.
Großes Augenmerk bei der Forstwarteausbildung wird auf die handwerklich, operativen Aufgaben gelegt, die der Forstwart in der Praxis erledigen können soll.
 
Verband der Forstwarte ÖsterreichBerufsaussichten

Nach Abschluss der Forstfachschule erlangt der Absolvent den Status des Forstorgans „Forstwart“ und ist somit ein Forstorgan nach dem Forstgesetz und findet in vielen Forst-betreiben seinen Platz. Neben den forst- und jagdwirtschaftlichen Aufgaben hat der Forst-wart, so wie die leitenden Forstorgane (Forstakademiker und Förster) den Auftrag zur Sicherung des öffentlichen Interesses an der Walderhaltung.
 
Verband der Forstwarte Österreich
Darüber hinaus findet der Forstwart in der vielschichtigen Forstbranche aber auch in ver-wandten Bereichen seine Berufschancen. Zum Beispiel ist er in kleinen land- und forstwirt-schaftlichen Betrieben, als Betriebsführer in Forstbetrieben bis zu 1.000 ha, in größeren Forstbetrieben als zugeteiltes Forstpersonal, als Berufsjäger, entlang der Wertschöp-fungskette „Holz“, in Naturschutz oder im forstlichen Dienstleistungsbereich tätig.
 
 
Verband der Forstwarte Österreich
Webdesign: www.schrittweise.at / Konzept: www.maxwaldstein.at